DM Staffel und DBK Mannschaft

Der Serie OL im Nordosten Berlins folgend hatte der ESV Schöneweide schon wieder nach Eberswalde eingeladen. Eine Vorahnung des Geländes hatten die Orientierunsläufer bereits von den DM Lang im letzten Jahr. Relativ unmarkante Höhenformationen (Äquidistanz 2,5m) sowie ein deutlich stärkerer Anteil an Grün und Bruchholz machten den diesjährigen Geländeteil noch etwas schwerer.

Der Wetterumschwung mit Temperatursturz sorgte für den kühlen Kopf bei der Feinorientierung. Wie durch ein Wunder blieben aber alle Wettkämpfer vom Regen verschont.

Nach der Ausrichter-Abstinenz im vergangenen Jahr zeigten sich die Postler in diesem Jahr bei den Deutschen Staffelmeisterschaften wieder in gewohnter Breite. Gleich in 6 Kategorien konnten die begehrten Medaillen erkämpft werden. Neben den Siegen in der D105T und H105T waren vor allem die knappen Zieleinläufe in der H14T (Hut ab Flori!) und der H145T sehr spannend. In der Damen-Elite musste die Sensation vertagt werden. Nach Dorothea und Julia noch in Führung liegend musste die Staffel wegen fehlender dritter Läuferin das Rennen ungewollt beenden.

Am nächsten Tag stand die jedes Jahr aufs Neue interessante Mannschaftsmeisterschaft auf dem Plan. Auch hier konnte der Post SV Dresden mit 2 Siegen und einem zweiten Platz ein Wörtchen mitreden. Etwas bitter war der Fehlposten der hoch gehandelten Post Herren. Der Mannschafts-OL hat eben immer wieder seine Überraschungen.

Wir danken nochmal dem ESV Schöneweide für die sehr gelungenen Läufe von Karte und Bahn bis
zum WKZ und Versorgung.

Ergebnisse

Leibi’s Fotos

Eberswalde 22.09./ 23.09.2018